RAI ist ein Instrument zur strukturierten Erfassung des Pflegebedarfs mit dem Ziel, unseren Bewohnern ein Höchstmass an Lebensqualität und Wohlbefinden zu gewährleisten.

Die Pflegebedarfsabklärung RAI ist die Grundlage für die individuell angepasste und ganzheitliche Pflege und Betreuung. Das Qualitätskonzept unterstützt den Pflegeplanungsprozess und das professionelle Können des Pflegeteams. Für jeden Bewohner wird mit dem Instrument ein individueller Pflege- und Betreuungsplan erstellt. Die Abklärung wird erstmals in den ersten zwei Wochen nach dem Heimeintritt durchgeführt und später halbjährlich wiederholt, bei signifikanten Veränderungen des Zustandes auch früher.

Die Abklärung erfolgt im Rahmen eines interdisziplinären Prozesses zwischen allen an der Pflege und Behandlung Beteiligten. Dabei werden selbstverständlich auch der Bewohner und – sofern gewünscht – die Angehörigen mit einbezogen. Dadurch entsteht im Team ein gemeinsames und objektiveres Bild der Bewohner.

Als Ergänzung zu RAI wurden die Pflegeaufwandgruppen (RUG) entwickelt, welche die entsprechenden Pflegetaxen pro Pflegestufe definieren. Die sorgfältige Erfassung des Pflegebedarfs ist die Voraussetzung für eine Kostenvergütung der Krankenversicherer.

Die erfassten Informationen werden vertraulich behandelt und dürfen nur von denjenigen Personen eingesehen werden, welche in die Pflege und Betreuung mit einbezogen sind. Bewohner wie auch die Angehörigen können jederzeit Einblick in die erfassten Informationen verlangen.